Kunst trifft Vergnügen
Kunst trifft Vergnügen

Drei Tanten für Charly - Sommer 2007 -

 - Rückblick: 14. April 2007 -  "3 Tanten für Charly"  Workshop 2. Teil

Seit dem ersten Workshop zur diesjährigen Aufführung "3Tanten für Charly" sind
schon en paar Monate vergangen. Schon recht bald nach der Rollenverteilung nahm
auch die Gestaltung des Bühnenbildes konkretere Formen an. Seit wenigen Tagen
stehen die Wände "im Hause Scherer" und auch die ersten Möbelstücke befinden
sich auf der Bühne des Dorfgemeinschafthauses in Horrweiler.

Theaterakteure haben die Bühnenchoreographie und die  Textpassagen der ersten beiden Akte gelernt; die Proben laufen auf Hochtouren. Das war genau der richtige Zeitpunkt für einen zweiten Workshop mit Heike Netscher. Am Samstag, den 14. April trafen sich alle pünktlich um 10:00 h zum
"Warm-Up" Und Heike nahm uns kräftig ran !

Nach einer Aufwärmphase für Körper und Geist, Grupppenkoordinationstechniken und Lockerung der Stimmbänder konzentrierten sich die Übungen auf Verhalten und typische Bewegungsmuster des anderen Geschlechts. Dominanz und Unterwürfigkeit glaubwürdig darzustellen will geübt sein, ebenso wie heftiges Flirten.

Danach legten wir mit der ersten Szene los um Heike unseren bislang einstudierten Ablauf vorzustellen. Mit dem weitgehend fertigen Bühnenbild und schon relativ textsicher, war es fast schon eine kleine Vorführung - jedenfalls für ein paar Minuten. Denn dann sprudelten die Ideen aus Heike nur so heraus.Mit Ihrem professionellen Blick bot sie uns viele neue Anregungen zu Gesichtsausdrücken und Bewegungen an. Sie bezog Möbelstücke wie zum Beispiel eine Couch in das Geschehen ein und ermutigte uns immer wieder, neue Dinge einfach mal auszuprobieren, noch weiter in der Umsetzung zu gehen.

Obwohl von der Grundkonzeption her unverändert, nahm die Wirkung des Stückes auf
diejenigen, die zuschauen konnten ungeheuer zu. Ausdruck und Dynamik erreichten
an diesem Tag eine neue Ebene

Der Workshop endete um 16:00 Uhr undwar so intensiv, dass eigentlich alle  hätten müde sein müssen.Aber Aufbau und Leitung durch Heike, positive Anspannung und Konzentration, die
Fortschritte und vor allem viel Spaß setzten so viel Energie frei, dass wir noch bis nach 18:00 h zusammen saßen und noch die eine oder andere Idee austauschten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Bührmann (verantw.) Theaterwerkstatt "Extra Trocken" Horrweiler e.V.